TÜBINGEN IM NATIONALSOZIALISMUS

DOKUMENTATIONSFILM

Die Universitätsstadt Tübingen war 1933 eine regionale Hochburg des Nationalsozialismus. Auch die Universität beteiligt sich in vielen Bereichen an der NS-Ideologie, vor allem bei der völkisch-rassistischen Wissenschaft. Die Dokumentation zeigt die Ereignisse in Tübingen von 1933-1945 chronologisch von der Machtübernahme bis zum Einmarsch der Franzosen. Experten der Geschichtswerkstatt Tübingen e. V. geben einen tiefen Einblick in die Geschehnisse und Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen während des Krieges.

Filmstart:

29.Sept.2022

Dauer:

62 Minuten

Jahr:

Deutschland, 2022

KINO- VORSTELLUNGEN

Donnerstag 29.09.2022:

18.30 Uhr (Premiere)

Weitere Termine folgen

Donnerstag 06.10.2022:

20 Uhr

Dienstag 11.10.2022:

18 Uhr

Mittwoch 12.10.2022:

18 Uhr

Sonntag 23.10.2022:

17 Uhr

Trailer zum Film: